Corona-Ampel

für Bayern eingeführt

Coronaampel dunkelrot

 

In der Ministerrats-Sitzung vom 15. Oktober 2020 wurde eine "Corona-Ampel für Bayern" beschlossen.

Sie wird nun immer wieder in den Medien (Zeitung, Fernsehen, Internet) auftauchen und landkreisweise anzeigen, wie gerade der Corona-Stand ist und welche Konsequenzen daraus erfolgen.

Diese Konsequenzen sind dann für alle verbindlich und verpflichtend und können bei Nichteinhaltung auch strafrechtlich verfolgt werden.


Der Sinn ist, dass man so gut wie möglich regional eine zu schnelle Ausbreitung des Virus verhindern möchte, um das Gesundheitssystem stabil und leistungsfähig erhalten zu können.
So sollen landes- oder gar bundesweite große Maßnahmen vermieden werden, die ja wieder extreme, teils ruinöse Auswirkungen auf Staat, Gesellschaft, Wirtschaft und das Leben jedes Einzellnen etc. hätten.

 

 

drucken nach oben