Abzocke mit angeblichem Eintrag in Gewerbeverzeichnis

Marktgemeinde rät dringend ab

Wieder einmal wird mit Faxnachrichten der Versuch unternommen, firmenrelevante Daten zu erheben und angeblich in ein „Gewerbeverzeichnis Bayern“ einzustellen. Die Aufnahme der Firmendaten in das erwähnte Verzeichnis koste 66,- Euro monatlich, und das über mindestens zwei Jahre hinweg. Wie sich bei Recherche der Marktverwaltung herausgestellt hat, ist Zielort eines Antwort-Fax Bukarest in Rumänien. Die Marktverwaltung rät dringend davon ab, dieser Werbung um einen Eintrag zu folgen.

drucken nach oben