Fahrservice für ältere Mitbürger

Angebote zum Mitfahren gesucht

 

Die Marktgemeinde verfolgt die Absicht, einen Fahrservice für ältere Mitbürger einzurichten. Ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden, alltägliche Dinge wie Einkaufen, Arzt- und Krankenbesuche auch ohne Kraftfahrzeug erledigen zu können.

Dabei soll  und kann der rein ehrenamtlich gedachte Fahrdienst andere soziale Dienste wie etwa den BRK-Fahrservice oder Taxi-Dienste nicht ersetzen. Auch sollen nur Personen befördert werden, die selbständig (also körperlich und geistig einigermassen rüstig) sind und auch nicht auf die Hilfe Familienangehöriger zurückgreifen können.

Mit allen Personen, die sich bereits als ehrenamtliche Fahrer gemeldet haben, fand Anfang Juni eine Besprechung statt. Im Austausch miteinander, wie und in welchem Umfang der Seniorenfahrdienst umgesetzt werden könne, wurde festgestellt, dass noch weitere ehrenamtliche Fahrer/innen benötigt werden, um das Vorhaben realisieren zu können.

Daher werden hilfbereite Interessierte nochmals gebeten, sich bis zum 30.06.2017 in der Marktverwaltung (Tel 08722/9494-24 (Frau Unterholzner), oder -19) zu melden.

Danach will man in einer weiteren Zusammenkunft die Vorgehensweise für einen Start der Aktion festlegen. Hingewiesen wurde bei dieser Gelegenheit auch einmal mehr darauf, dass während der Schultage auch innerhalb des Marktgebiets die hauptsächlich vom Schülerverkehr genutzten öfentlichen Linien aus allen Richtungen und Dörfern bestehen.
Hier besteht morgens, mittags und nachmittags auch die Gelegenehit für Erwachsene, die Linien mit zu nutzen.

drucken nach oben